Donnerstag, 15. Dez.: Sitzung der Taunussteiner Stadtverordnetenversammlung

Angebotenes Motivbild
auf die Abfrage "Sitzung".
(Foto: www.JenaFoto24.de / pixelio.de)
------------------------------------------------------
Zur Tagesordnung mit Vorlagen und Anlagen
 

Die Stadtverordnetenversammlung steht als höchstes städtisches Gremium am Ende eines längeren Prozesses. Jetzt gilt´s! Was hier beschlossen wird, wird angepackt und umgesetzt.

Wie gehabt: reinklicken in die Vorlagen, wer zeitnah gut informiert sein will. Wie eigentlich immer sind auch diesmal speziell Neuhofer Themen dabei.

Für die Weihnachtssitzung im Dezember ist man klassischerweise bemüht, die Tagesordnung möglichst kurz und schmerzfrei zu halten. Trotzdem Interessantes dabei:

Aufhebung der haushaltswirtschaftlichen Sperre für das Haushaltsjahr 2016

Da ist die Begründung bemerkenswert:

"Nach der zwischenzeitlichen deutlichen Ergebnisverschlechterung im Bereich der Gewerbesteuer durch eine seitens der Stadt Taunusstein zu leistende unplanmäßige Rückzahlung, hat sich dieser Bereich wieder deutlich erholt und entwickelt sich zum Jahresende positiver als zu erwarten war. Auch anderen Stellen im Haushalt stellt sich die Ergebnisentwicklung ebenfalls positiv dar. Daher wird die Aufhebung der haushaltswirtschaftlichen Sperre 2016 befürwortet."

Ja, ja, die Gewerbesteuer ... launisch und unkonstant wie ein pubertierender Teenager. Man kann sich einfach nicht auf sie verlassen! In einem Jahr Top, im nächsten ein Flop. Und das alles so grauenhaft unvorhersehbar ... man sollte nicht zu stark auf die Karte "Gewerbesteuer" setzen.

Privat hab' ich in meinen Haushaltsplanungen auch die Position "Lottogewinn" konsequent gestrichen :-). Quält bei der Planung, vermeidet aber Überraschungen im Vollzug und der Jahresendrechnung.




Dann gehts in zwei TOPs noch um die Neuaufstellung des Gesamtflächennutzungsplanes der Stadt Taunusstein.

Hier als .pdf der aktuelle Planungsstand für Neuhof, gegen den unser Ortsbeirat am 10. Oktober 2016, Zitat, "keine Einwände" vorgebracht hat. Die beabsichtigten neuen Flächen tragen kleine Ziffern am "W" für Wohngebiete und "G" für Gewerbegebiete.

Die Vorschläge für Neuhof hatte ich in diesem Blog-Beitrag zusammengestellt.

Kommentare